Kurz vor Weihnachten klingelte mein Telefon:
„Guten Tag Frau Wiezoreck. Ich arbeite für den Axel Springer Verlag und würde Sie gern für meinen nächsten Artikel in der Tageszeitung ‚Die Welt‘ interviewen.“
In meinem Kopf blitzte und donnerte es: Eine der größten deutschen Tageszeitungen möchte ein Interview mit mir? Ich kniff mich in den Oberarm – aua. Kein Traum.
„Frau Wiezoreck, hätten Sie Lust, mir Fragen zum Thema ‚Gründen in der Elternzeit‘ zu beantworten?“ Natürlich hatte ich das. So eine Chance würde ich mir nicht entgehen lassen!

 

Mein Start als Unternehmerin!

Das habe ich gelernt

Die innere Stimme

Was ein Zeitungsartikel auslösen kann

 

Mein Start als Unternehmerin

Mein Start als UnternehmerinHättest du mir vor fünf Jahren erzählt, dass mich ‚Die Welt‘ mal zu meinem Business interviewen würde, ich hätte dich ausgelacht!
Auch ich hatte am Anfang nur eine gute Idee: Menschen bei ihrer Gründung zu unterstützen.
Sicher, ich brachte viel praktische Erfahrung mit der Gründung von Unternehmen mit. Aber nun wollte ich mich als Gründungscoach selbständig machen.
Das war nicht immer leicht. Eine erfolgreiche Selbständigkeit ist in der Regel mit harter Arbeit verbunden. Glaub deshalb den Schaumschlägern nicht, die behaupten, du bräuchtest deine Idee nur ins Universum zu rufen und schon fallen die Kunden vom Himmel. Fall bitte nicht auf die Schreihälse rein, die meinen, mit einer Facebook-Anzeige käme der Reichtum von allein.

Ok, der Ausdruck „harte Arbeit“ wird meiner Tätigkeit nicht gerecht. Ja, ich habe viel Zeit, Ideen und Mühen investiert, um dort anzukommen, wo ich heute bin. Doch es fühlte sich nicht nach harter Arbeit an – schließlich macht mir mein Beruf Spaß. Ich bin aus freiem Willen selbständig, arbeite mit Mut und Entschlossenheit.

Das habe ich gelernt

Das habe ich gelerntNach fünf Jahren als Unternehmerin kommt für mich nichts anderes mehr in Frage als die Selbständigkeit. Ich zelebriere das Leben als Unternehmerin – mit allen Rechten, aber auch Pflichten.
Denn natürlich sind Aufbau und Wachstum eines Unternehmens keine Fertigbauhäuser. Am einen Tag läuft es und dein Unternehmen wächst.

An anderen Tagen entstehen Komplikationen oder es kommt sogar zum Baustopp. Diese Phasen sind aber nie nur schlecht, denn sie bringen mich zum Nachdenken, holen mich raus aus meiner Komfortzone.

Letztens rief mich beispielsweise ein junger Mann an. Bereits aus seiner Stimme sprach die pure Verzweiflung: „Meine Anstellung macht mich krank – ich will mich unbedingt selbständig werden.“ Er bat mich um Hilfe, buchte mein großes Paket und arbeitete mein Material durch. Eine Weile arbeitete er auf seine Selbständigkeit hin.

Doch plötzlich machte er einen Rückzieher. Bis heute warte ich auf mein Geld. Das ist ärgerlich. Doch diese Dinge passieren und gehören zum Risiko jeder Selbständigkeit.

Die innere Stimme

Die innere StimmeDoch ich bin mir sicher: Die Vorteile der Selbständigkeit überwiegen. Viele Menschen sagen nach unserer Zusammenarbeit: „Ich bereue nur, dass ich nicht schon früher gegründet habe.“

Manchmal spüren wir einen Impuls zu gründen. Wenn dieser Impuls immer häufiger kommt, lohnt es sich, ihm mal nachzugehen und herauszufinden, ob die Selbständigkeit das richtige sein könnte. Wenn man sich nicht informiert und es nicht versucht, wird man nie wissen, ob es die beste Lösung wäre. Schlimmstenfalls bedeutet das, dass man in seinem Angestelltenverhältnis sein Leben lang unglücklich bleibt.

Was ein Zeitungsartikel auslösen kann

Was ein Zeitungsartikel auslösen kann

Am 10. Januar 2022 erschien der Artikel mit meinem Interview („Karrierekiller Elternzeit? So gelingt der Neustart in die Selbstständigkeit“. Marlen Dannoritzer für ‚Die Welt‘). Einen Tag später schrieb mir eine Frau, wie sehr sie der Artikel motivierte – wer weiß, vielleicht gründet sie eines Tages ihr eigenes Unternehmen. Ich würde mich jedenfalls immer wieder für die Selbständigkeit entscheiden!

Wenn auch du eine Idee hast, oder den Impuls zur Gründung spürst, dann komm in meine kostenlose Business Kick-Off Challenge. 5 Tage begleite ich dich durch die ersten Schritte deiner Gründung:
Du…

…bekommst jede Menge Input zur Selbstständigkeit
…erfährst, worauf du achten musst, um Fehler zu vermeiden
…lernst, wie du ein erfolgreiches Business aufbaust
…startest in Richtung Wunschleben
…nimmst die Abkürzung in Richtung Selbstständigkeit

Am Mittwoch, den 19. Januar 2022 geht es los. Sichere dir noch schnell deinen Platz.
Ich freue mich auf dich!

Anmeldung zur Live-Masterclass 

19. Juni 2024 um 11:00 Uhr via Zoom
Dein Host: 
Mona Wiezoreck (Gründercoach)

Anmeldung zur Live-Masterclass 

05. Juni 2024 um 11:00 Uhr via Zoom
Dein Host: 
Mona Wiezoreck (Gründercoach)

Der AVGS Check

Hier kommt Ihr Text ... Wählen Sie einen beliebigen Teil Ihres Textes aus, um die Formatierungssymbolleiste anzuzeigen.
Blank Form (#4)