Vermittlungsgutschein abgelehnt – was jetzt?

Vermittlungsgutschein abgelehnt

Der Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) ist für Gründer das Ticket zur Finanzierung der Unternehmensgründung durch die Agentur für Arbeit. Mit ihm erhältst du ein Coaching bei einem professionellen Gründercoach (wie mir ), ohne einen müden Cent zahlen zu müssen. In dem Gründercoaching kannst du unter anderem gemeinsam mit dem Profi deinen Businessplan erarbeiten, der wiederum notwendig ist, um den begehrten Gründungszuschuss zu erhalten.

Entsprechend groß ist der Schreck, wenn der Antrag auf den Vermittlungsgutschein abgelehnt wird. Was du in diesem Fall tun kannst und warum das kein Weltuntergang ist, erfährst du in diesem Artikel.

Wenn die Panik groß ist, buche gern gleich ein kostenfreies Erstgespräch bei mir! Gemeinsam schauen wir, was dir jetzt in deiner individuellen Situation hilft.

New call-to-action

 

Warum wurde der Vermittlungsgutschein abgelehnt?

Macht ein Widerspruch Sinn?

Das ist jetzt deine Chance auf Gründungsfinanzierung

Warum wurde der Vermittlungsgutschein abgelehnt?

GründungsfinanzierungWir haben alle mal einen schlechten Tag. Das kann auch Sachbearbeiter bei der Agentur für Arbeit treffen. Fatal wird es für dich als Gründer, wenn deswegen dein Antrag auf den Vermittlungsgutschein abgelehnt wird. Denn leider ist der Rechtsanspruch nicht immer gegeben.

Mögliche Gründe für die Ablehnung des Vermittlungsgutscheins können sein:

  • Du bist weder bei der Agentur für Arbeit noch beim Jobcenter arbeitslos oder arbeitssuchend gemeldet.
  • Du befindest dich bereits in einer Maßnahme, für die eine Förderung zugesichert wurde.

In jedem Fall muss die Ablehnung deines Antrags schriftlich begründet werden. Immerhin darauf hast du einen Rechtsanspruch. Mit diesem Schriftstück könntest du anschließend Widerspruch gegen die Ablehnung des Vermittlungsgutscheins einlegen.

 

Macht ein Widerspruch Sinn?

Mit der schriftlichen Ablehnung steht dir auch die Begründung zu, warum der Vermittlungsgutschein abgelehnt wurde. Wenn die Gründe nicht triftig genug sind, kannst du einen Widerspruch einlegen. Dazu empfiehlt sich der Rat eines spezialisierten Fachanwalts für Sozialrecht.

Ein solcher Widerspruch hat allerdings drei Nachteile:

  1. Die Bearbeitung des AVGS zieht sich in die Länge. Möchtest du das Gründungscoaching, für das du den Vermittlungsgutschein brauchst, dazu nutzen, dich auf die Beantragung des Gründungszuschusses vorzubereiten – und dazu rate ich dir in jedem Fall! –, könntest du wertvolle Zeit verlieren. Den Gründungszuschuss kannst du nämlich nur erhalten, wenn du noch mindestens 150 Tage Anspruch auf Arbeitslosengeld I hast.
  2. In der Zeit, die es dauert, bis der Widerspruch bearbeitet wurde, kannst du nicht mit deiner Unternehmensgründung beginnen. Du bist sozusagen im Wartemodus gefangen. Den Vermittlungsgutschein bekommt nämlich nur, wer seine Selbstständigkeit noch nicht angemeldet hat.
  3. Der Gründungszuschuss ist eine Kannleistung und daher allein von der Entscheidung des Sachbearbeiters abhängig. Mit einem Widerspruch seiner Ablehnung könntest du wertvolle Sympathiepunkte einbüßen.

 

Das ist jetzt deine Chance auf Gründungsfinanzierung

Antrag GründungszuschussMöchtest du endlich richtig mit deiner Gründung loslegen, deinen Businessplan anpacken und dich für den Antrag auf den Gründungszuschuss vorbereiten, hast du noch eine weitere Chance, dir wertvolle Unterstützung zu sichern. Mit meinem Selbstlern-Onlinekurs „Mit Plan zum Gründungszuschuss“ bekommst du alles an die Hand, was du für deinen Weg zum Gründungszuschuss benötigst:

  • 9 Module zur Schritt-für-Schritt-Erstellung deines Businessplans
  • Video-Module mit Download-Material
  • Übersichten und Checklisten
  • Exklusive Businessplan-Vorlage
  • Leicht verständliche Kalkulationsvorlagen
  • Persönliches Feedback zu deinem Businessplan
  • Fachkundige Stellungnahme
  • Vor dem Kurs: 15-minütiger Feedback-Call zu deiner Businessplan-Idee
  • Nach dem Kurs: 30-minütiger 1:1-Call als finale Vorbereitung auf die Beantragung
  • Bonus-Material

Wertvolles Praxis-Wissen, Experten-Know-how und bewährte Vorlagen helfen dir dabei, einen Businessplan zu schreiben, der jeden Entscheidungsträger überzeugt. Denn den Businessplan brauchst du nicht nur, um den Gründungszuschuss zu beantragen. Auch andere Förderstellen wollen anhand des Geschäftsplans sehen, ob sich eine Förderung deines Gründungsvorhaben lohnen wird. Planst du, einen Kredit zu beantragen, Geschäftspartner oder Investoren von deinem zukünftigen Business zu überzeugen, ist ein wasserdichter Businessplan ebenfalls unverzichtbar.

Ähnlich wie beim Gründercoaching bist du auch bei „Mit Plan zum Gründungszuschuss“ nicht allein. Bevor du beginnst, erzählst du mir von deiner Businessplan-Idee und ich gebe dir ein Feedback, das auf meinen langjährigen Erfahrungen basiert. Hast du deinen Businessplan fertiggestellt, sendest du ihn mir per E-Mail zu und erhältst innerhalb von 14 Tagen fundierte Optimierungsvorschläge von mir. Sobald du alle Unterlagen – inkl. der fachkundigen Stellungnahme von mir – beisammen hast, briefe ich dich nochmal in einem 30-Minuten-Call, worauf du bei der Beantragung deines Gründungszuschusses achten musst.

Du brauchst noch mehr Infos? Dann buche jetzt dein kostenfreies Erstgespräch mit mir!

New call-to-action

Leave a Reply